Wir erklären Dir wichtige

Fachbegriffe

Download Fachbegriffe

A

Accessibility

Eine gute Accessibility macht aus, dass auch ältere und behinderte Menschen ohne Hilfe ein System nutzen können. Es ist quasi eine Schnittmenge zwischen Usability und MVP.

After-Movie

Ein After-Movie ist ein Rückblick auf ein vergangenes Event das via Videoaufnahmen festgehalten wurde. Meistens werden After Movies in der Partyszene, auf Konzerten, Messen und Kongressen festgehalten.

Agile Entwicklung

Die agile Entwicklung bezeichnet einen fortlaufenden technischen Fortschritt, der den Bedürfnissen der Kunden angepasst wird. Je nach Nachfrage wird der Entwicklungsplan mit Funkionen bestimmter Anfragen ergänzt.

API

API, im deutschen auch Schnittstelle genannt, ist die Möglichkeit über Entwicklung zwei Systeme für einen technischen Datenaustausch miteinander zu verbinden.


B

B2B

B2B ist die Kurzform für Business 2 Business und beschreibt die Entwicklung von Produkten die auf Geschäftsebene verwendet werden. Das Unternehmen entwickelt für eine bestimmte Unternehmenszielgruppe.

B2C

B2C ist die Kurzform für Business 2 Customer und beschreibt die Entwicklung von Produkten die auf weiter Nutzerebene verwendet werden. Das Unternehmen entwickelt für normale Kunden - auf privater Basis - um den Alltag zu erleichtern.

Business Model Canvas (BMC)

Das Business Model Canvas ist eine Methode, um das Geschäftsmodell einer Idee kurz und knackig zu präsentieren.


C

Cinemascope

Der Cinemascope ist ein Begrenzungsrahmen für Filme. Besser bekannt ist der Begriff unter "Schwarze Balken oben und unten". Es gibt für unterschiedliche Formate entsprechend passende Cinemascopes.

Clickdummy

Ein Clickdummy besteht aus fertigen Screens die mit Schaltflächen hinterlegt werden. Es kann durch die Screens geklickt werden um zu testen, ob der Nutzer die Navigation, den Aufbau und die Optik des zukünftigen Produktes versteht.

CMS

Unter CMS versteht man Content Management System. Es ist ein System, mit dem man die Inhalte von Websiten bearbeiten, löschen und ergänzen kann. Egal ob Text, Bild, Video etc.

Color-Grading

Das Color-Grading ist die Farbkorrektur in der Photographie und Postproduktion. Es verleiht dem Foto oder Video eine emotionale Stimmung. Je nach Farbton kann man z.B. Action von Liebe deutlich unterscheiden.

Content

Content bedeutet übersetzt “Inhalt” und umfasst die gesamten Informationsinhalte eines Produktes wie zum Beispiel Texte, Bilder oder Videos.

Corporate Identity (CI)

Die Corporate Identity ist die Zusammenfassung der kulturellen Identität, Strategie und des äußeren Erscheinungsbildes eines Unternehmens. Sie gilt als Leitfaden für das gesamte Handeln nach Plan und Vorgabe.

Corporate Design (CD)

Das Corporate Design ist ein Teil der Corporate Identity. Es ist die Richtlinie, quasi ein Styleguide, für den gesamten Außenauftritt eines Unternehmens.


D

Design Thinking

Design Thinking ist eine bewährte Methode, um Probleme durch innovative Ideen zu lösen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf eine gute Usability gelegt.

Dokufilm

Ein Dokufilm dauert meistens mindestens 20min und beschreibt ein bestimmtes Thema oder Produkt bis ins letzte Detail. So kann ein Dokufilm z.B. aus einer geschichtlichen, ausschweifenderen Story eines Unternehmens bestehen.

Drehbuch

Das Drehbuch beinhaltet alle für den Film benötigten Szenen die gedreht werden müssen - beschrieben ist jede Szene als Story. Kameraführung, Licht, Text und Ton sind detailliert aufgeschrieben, als auch organisatorische Punkte für den Dreh.

Drehplan

Der Drehplan ist eine Art to-do Liste für das Drehbuch. Es werden alle Szenen auf die Locations aufgeteilt, um einen ständigen Location-Wechsel zu vermeiden und somit Zeit und Geld zu sparen.


G

Gimbal

Ein Gimbal ist ein Stabilisator für Kameras, um ruckelfreie Bewegtbilder aufnehmen zu können. Die Kamera wird daran befestigt und bei Ruckelbewegungen elektrisch ausbalanciert.

GUI

GUI steht für Graphical User Interface und ist die grafische Schnittstelle vom Computer zum Nutzer. Es beinhaltet grafische Symbole, Steuerelemente und Widgets.

Greenscreen

Vor dem Greenscreen werden Szenen abgedreht, welche in der Nachbearbeitung mit Hilfe einer bestimmten Software einen anderen Hintergrund bekommen.


H

Halbbild

Halbbilder werden meistens in der Fernsehtechnik verwendet um die Übertragung hoher Bandbreiten auch bei niederen Fehrnsehsignalen zu gewährleisten.

HMI

HMI steht für Human Machine Interface. Es ist die Benutzerschnittstelle zwischen Mensch und Maschine, über die der Nutzer die Maschine steuern kann.


I

Imagevideo

Ein Imagevideo präsentiert ein Produkt oder ein Unternehmen. Es soll das Interesse potentieller Kunden wecken und den Verkauf nachhaltig anheben.

IA

IA steht für Informationsarchitektur und beschreibt die gesamte Struktur der Navigation und Informationsgebung einer App, Website oder Software.

Interaction Design

Das Interaction Design ist ein wichtiger Bestandteil des Human Machine Interfaces. Es ist die grafische Ausgestaltung der Schnittstelle.


K

Kameraschiene

Eine Kameraschiene ist ein Hilfsmittel der Filmproduktion, um gleichmäßige Kamerafahrten zu ermöglichen. Auf einem Schienensystem wird die Kamera befestigt und kann gleichmäßig bewegt werden.

Kanban

Kanban ist eine Methode in der agilen Softwareentwicklung um den aktuellen Entwicklungsprozess abzubilden. Anhand einer einfachen Aufteilung mit „zu tun“, „wird gerade erledigt“ und „fertig“ können z.B. alle Projektbeteiligten sehen, wer gerade an was arbeitet und was schon erledigt wurde.

Keyframe

Das Keying ist das Freistellen von Elementen in der Filmproduktion. Am besten funktioniert es, wenn vor einem Greenscreen gedreht wird - die grüne Farbe wird quasi transparent.

Keying

Das Keying ist das Freistellen von Elementen in der Filmproduktion. Am besten funktioniert es, wenn vor einem Greenscreen gedreht wird - die grüne Farbe wird quasi transparent.

KI

KI steht für Künstliche Intelligenz. Wir unterscheiden diese in der schwachen und starken künstlichen Intelligenz. Heutzutage wird die KI in der Softwareentwicklung immer bedeutender und wird auch in Zukunft noch für einige Überraschungen und Aufregungen sorgen. Der aktuelle Trend entwickelt sich jedoch immer mehr in Richtung starke künstliche Intelligenz.

Komposition

Kompositionen werden meistens im Motion Design für Animationen verwendet. Eine Animation besteht aus mehreren Elementen, welche alle in einer Komposition vorhanden sind und zeitlich animiert werden.

Kurzfilm

Ein Kurzfilm ist ein direkter Film wie man ihn zum Beispiel im TV kennt. Allerdings hat er nur eine Dauer von ca. 30 Minuten. Zu Kurzfilmen zählen wir auch Serien mit dazu.


M

Meta Daten

Meta Daten sind Daten, die Informationen über andere Daten enthalten - wie z.B. Copyright Informationen eines Photographen in Bildern oder Dateiattribute von Computerdateien.

MLP

Das MLP steht für das Minimum Loveable Product. Das MLP legt den Fokus auf ein modernes, schlichtes und einfaches Interface Design, das die Nutzer lieben werden.

Mockup

Ein Mockup ist ein Prototyp einer Software, App oder Website der für Testzwecke verwendet wird. Aus dem angefertigten Interface Design wird ein sogenannter Clickdummy erstellt, mit dem erste Tests bei Testnutzern durchgeführt werden können.

Motion Design

Motion Design ist in der Filmproduktion ein wichtiger Begriff. Darunter fallen alle Animationen und Spezial Effekte, die es in Filmen im Intro, während dem Film und im Outro gibt. Animationen bereichern, verzieren und verschönern jeden Film.

Musikvideo

Ein Musikvideo ist ein professionell gedrehtes Video zu einem Musiktitel. Bei Musikvideos ist das Einsatzgebiet ziemlich speziell, da es unterschiedlichste Anwendungsfälle wie SocialMedia oder TV gibt.

MVP

Das MVP steht für Minimum Viable Product. Es besteht aus den wichtigsten Funktionen eines geplanten Produktes, um es für den Markt startklar und rentabel zu machen – quasi das minimale Produkt.


N

NDA

NDA bedeutet non-disclosure agreement und ist ein Geheimhaltungsvertrag. Wir schließen diese Verträge immer mit unseren Mitarbeitern, Partnern und Kunden ab, um maximale Sicherheit in Projekten zu gewährleisten.

Nightshot

Wie es der englische Begriff schon sagt ist ein Nightshoot ein Filmdreh in nächtlicher Stimmung. Wichtig ist hierbei, dass das Equipment entsprechend auf die Lichtstimmung ausgelegt ist.


P

Personas

Unter Personas versteht man eine Methode, mit der man bestimmte Nutzergruppen und Verhaltensweisen von Nutzern beschreibt. Zur Auflockerung in Präsentationen werden oft Bilder von sympathisch wirkenden Personen mit eingefügt.

Pitch Deck

Ein Pitch Deck ist eine Präsentation, in der eine Idee kurz und knapp beschrieben wird um Investoren und Business Angels davon zu überzeugen, Geld zu investieren. Ein Pitch Deck sollte zwischen 10-12 Folien beinhalten und die wichtigsten Fakten auf den Punkt bringen.

Proband

Ein Proband ist eigentlich nichts anderes als ein Produkttester. Es sind Personen, die gezielt für UserTests ausgewählt werden um Produkte auf ihre Tauglichkeit zu überprüfen und zu kritisieren.

Prototyping

Prototyping ist ein Verfahren der agilen Softwareentwicklung, um auf die Schnelle einen festgelegten Entwicklungsstand testen zu können. Nach positivem Ergebnis wird der Prototyp weiter ausgebaut.


R

Research

Die Research befasst sich mit der Forschung rund um ein Projekt und beinhaltet den Markt, die Konkurrenz, Zielgruppe und das zukünftige Potential in bestimmten Segmenten.

Review

In einem Review werden verschiedene Nutzerrollen durchgespielt. Das ermöglicht uns, sich in bestimmte Zielgruppen einzufinden und Normen richtig unterzubringen.


S

SCRUM

Scrum ist ein besonderes Vorgehensmodell für die Projektentwicklung und das Produktmanagement in der agilen Softwareentwicklung. Es steht für Software Capability Rational Unfied Model.

SEO

SEO bedeutet Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization) und ermöglicht dem Kunden eine bessere Erreichbarkeit und Sichtbarkeit auf Suchmaschinen wie z.B. Google oder Yahoo.

Sequenz

Eine Sequenz ist in der Filmproduktion eine Gruppierung an Szenen, die ein Kapitel eines Filmes darstellen. So hat jede Sequenz einen bestimmte Handlungsablauf bestehend aus vielen unterschiedlich gedrehten Szenen.

State-of-the-Art

State-of-the-Art ist ein Fachbegriff, der dann verwendet wird, wenn es um modern Technologien und Designs geht. Es bedeutet soviel wie “top aktuell” und “voll im Trend”. Es handelt sich hierbei nur um die Bedeutung, es ist keine Methode und auch kein Prozess.

Storyboard

Das Storyboard ist eine gezeichnete Version des Drehbuchs oder Konzeptes. Die Visualisierung ermöglicht dem Kunden, Kameramann und Regisseur eine vereinfachte Kommunikation und ein besseres Verständnis für den Videodreh.

Styleguide

Ein Styleguide beschreibt die Richtlinie für das Corporate Design in Web und Print. Meistens werden die Styleguides zwischen Web und Print getrennt, da es unterschiedliche Formate für unterschiedliche Medien und Geräte gibt.

Szene

Eine Szene ist ein gedrehter Clip in der Filmproduktion. Eine Szene wird in der Regel öfters gedreht, am Ende wird die beste Szene einer Sequenz ausgewählt und im Film verwendet.


T

Trailer

Ein Trailer ist ein Film, der extra als Vorschau gedreht oder zusammengeschnitten wird. Er soll auf etwas hinweisen, das in der Zukunft liegt oder in sehr kurzer Zeit eine Zusammenfassung eines Films bietet.

TV-Spot

Ein TV-Spot, in Fachsprache Commercial genannt, ist ein Werbespot, wie man ihn im TV kennt. Binnen 10-30 Sekunden wird meistens ein Produkt angeworben, um den Verkauf und den Bekanntheitsgrad enorm zu steigern.


U

Usability

Die Usability steht für die Benutzbarkeit einer Software, App oder Website. Eine gute Usability zeichnet aus, wenn sich ein Nutzer schnell und einfach auf der Benutzeroberfläche zurechtfindet.

Use Case

In einem Use Case wird beschrieben, wie der Nutzer ein System sehen, wahrnehmen und benutzen soll. Es ist ein Anwendungsfall eines Produktes mit Rücksicht auf den gesamten Inhalt.

User Centered Design

Das User Centered Design ist teil der User Experience. Es beschreibt, dass der Fokus des Designs auf dem Nutzer / der Zielgruppe liegt und das Design so angefertigt wird, dass es genau auf ihn abgestimmt ist.

User Experience

Die User Experience, kurz UX, umschreibt das Verhalten sowie das Erlebnis, das ein Nutzer bei der Benutzung eines Produktes, Dienstes oder Umgebung hat. Speziell bei uns wenden wir UX in der Research, Konzeption, dem Design und dem Testen an.

User Experience Concepts

Ein User Experience Concept ist die schriftliche Richtlinie in der steht, wie die gesamte Bedienung und Optik des Produktes aussehen, funktionieren und bedienbar sein soll.

User Flow

Ein User-Flow bezeichnet die bildliche Darstellung eines Interaktionspfades, bestehend aus entworfenen Wireframes oder Screens, aneinandergereiht in der Reihenfolge, in der der Nutzer navigiert.

User Interface Design

Das User Interface, kurz UI oder UI-Design, ist die grafische Ausgestaltung einer Benutzeroberfläche. Es ist ein wesentlicher Bestandteil der User Experience und wird auch Visual Design, Screendesign und Interface Design genannt.

User Research

Unter User Research versteht man die Analyse der Zielgruppe eines Produktes. Wie ist die Erwartungshaltung des Nutzers, welches Alter oder Geschlecht wird das Produkt nutzen? Natürlich fallen noch viel mehr Analysepunkte darunter.